Stellenangebote

Bauingenieur Architekt Stellenangebot Stellenanzeige Stellenausschreibung




15 Jahre Town & Country Haus

deutschlands_meistgekauftes_haus.jpg 15 Jahre Town & Country Haus: Eigenheime für rund 20.000 Familien
Beim Jubiläums-Workshop die künftige Wachstumsstrategie präsentiert

(Behringen, XY. Juni 2012) Gemeinsam mit den ca. 300 Franchise-Partnern sowie zahlreichen Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur feierte Town & Country Haus vor wenigen Tagen sein 15-jähriges Jubiläum. Seit seiner Gründung hat sich das Unternehmen zum Anbieter des deutschlandweit meist verkauften Markenhauses entwickelt. Bis heute haben rund 20.000 Familien gemeinsam mit Town & Country Haus ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen können. Während des Jubiläums-Workshops konnte die Freude über den bisherigen Unternehmenserfolg gewürdigt und die Weichen für die künftige Wachstumsstrategie des vielfach ausgezeichneten Franchiseunternehmens gestellt werden.

In seiner Eröffnungsrede blickte Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus, zurück auf 15 Jahre Firmengeschichte. „Im Gründungsjahr 1997 lag die Baubranche in Deutschland praktisch darnieder“, erinnerte sich Dawo. Zahlreiche kleine und mittelständische Baufirmen seien in die Insolvenz geraten, zehntausende Arbeitsplätze verloren gegangen. „Nicht die besten Voraussetzungen für die Gründung eines Unternehmens wie Town & Country Haus“, gab Dawo zu.

Offenbar auch nicht die schlechtesten. Denn mit dem Geschäftsmodell, einem mittlerweile vielfach ausgezeichneten Franchisesystem, gelang es, die Baubranche gleichsam zu revolutionieren. Gleich im ersten Jahr bauten Town & Country Lizenzpartner 70 Ein- und Zweifamilienhäuser. Für dieses Jahr ist der Verkauf respektive der Bau von 3.000 Häusern anvisiert. Für dieses Wachstum nannte Dawo eine Reihe unterschiedlicher Gründe. Etwa die „technisch hoch entwickelte Visualisierungssoftware, dank derer sich jeder Bauherr sein künftiges Eigenheim detailliert auf den Computerbildschirm holen und vor Augen führen kann.“

Einen erstklassigen Ruf bei Bauinteressenten, den heute rund 20.000 Kunden und insbesondere auch in der Baubranche hat Town & Country Haus aufgrund seiner im Markt ebenfalls einzigartigen drei Schutzbriefe, die im Kaufpreis eines jeden Hauses enthalten sind. „Mit ihnen bieten wir größtmögliche Sicherheit vor, während und nach der Bauphase. Unser qualitativ hochwertiges Sicherheitskonzept überzeugt vor allem unsere Zielgruppe der Normalverdiener“, erklärte Dawo in seiner Begrüßungsrede. Zugleich kündigte er auch für die Zukunft stetige Verbesserungen bei Technik, Qualität und Service an.

„Das sind die wichtigsten Voraussetzungen, um unser nahe liegendes Wachstumsziel – 3.000 verkaufte Häuser jährlich – zu erreichen.“ Die Teilnehmer des Jubiläums-Workshops waren sich darin einig, dass das Umfeld nahezu ideal ist. Staatsschulden- und Eurokrise beschleunigen die Flucht in Sachwerte wie selbstgenutztes Wohneigentum. Die historisch niedrigen Hypotheken-Zinsen und die staatliche Förderung für Energie sparendes Bauen ermöglichen den Erwerb von Wohneigentum zu mietähnlichen  Konditionen oder noch günstiger. Und „es versteht sich von selbst, dass mietfreies Wohnen im Alter die sicherste private Rente überhaupt ist“, sagte Jürgen Dawo.

Schon seit Jahren gilt Town & Country Haus als Branchenvorreiter des Nachhaltigkeits-Gedankens. „Wir achten konsequent darauf, dass die Ökobilanz nicht über Gebühr beeinflusst wird und wir einen Ausgleich schaffen für die möglicherweise negativen Folgen unseres Tuns“, sagt Dawo. Bereits im Jahr 2004 präsentierte Town & Country als eines der ersten Unternehmen in der Baubranche ein Solarhaus. Im laufenden Jahr 2012 dürfte der Anteil bei Town & Country Energiesparhäuser nach KfW-Förderstandard mehr als 40 Prozent vom Gesamtumsatz ausmachen.

Im Mittelpunkt jedes Town & Country Workshops stehen traditionell Fachvorträge und der intensive Meinungsaustausch der Lizenzpartner. Die Jubiläumsveranstaltung bildete da keine Ausnahme. So berichteten langjährige Town & Country Partner über ihre Erfahrungen mit dem Unternehmen, insbesondere mit ihren Kunden. Das herausragende Thema der Fachvorträge war der nachhaltige Erfolg bei Wachstum, Vertrieb und Service. Überdies präsentierte sich Town & Country Haus einmal mehr als das führende Social Media-Unternehmen in der deutschen Baubranche. Den Abschluss des Workshops bildete die Jubiläums-Gala „15 Jahre Town & Country Haus“ mit einem exklusiven Rahmenprogramm.