Stellenangebote

Bauingenieur Architekt Stellenangebot Stellenanzeige Stellenausschreibung




Wachs Bauunternehmung Roßwein trotzt dem Negativtrend im Bau 

58,5 % Umsatzwachstum im Jahr 2005 erreicht 

­13.04.2006_oben.gif 

In schwierigen wirtschaftlichen Zeiten sind die Leuchttürme des erfolgreichen unternehmerischen Handelns rar gesät, strahlen aber dafür um so heller. Einige findet man dabei oft gerade da, wo man sie am wenigsten vermutet.

13.04.2006_partner.gifSo verzeichnet der Massivhausanbieter Town & Country Haus seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1997 nun Jahr für Jahr in der sonst kriselnden Bau-Branche Umsatzzuwächse im zweistelligen Bereich. Allein in 2005 konnte das Vorjahres-Ergebnis um 74,5 Prozent von 177 Mio. Euro auf 309 Mio. Euro gesteigert werden. Maßgeblich beteiligt am Erfolg des Gesamtunternehmens war der selbstständige Town & Country Lizenz-Partner Wachs Bauunternehmung GmbH aus Roßwein. Mit einem Umsatzwachstum um 58,8 Prozent im Jahr 2005 gegenüber dem Vorjahr entwickelte sich das Unternehmen seit Beginn der Lizenzpartnerschaft im Jahr 2001 außerordentlich erfolgreich mit einer steilen Leistungskurve. Die Wachs Bauunternehmung Roßwein trotzt damit im Town & Country Haus-Markenverbund ebenfalls dem ansonsten leider negativen Branchen-Trend. Vor allem durch den stetigen Ausbau der Service-Leistungen rund um den Hausbau konnte sich Town & Country Haus vom negativen Trend in der Bau-Branche deutlich abkoppeln. Die bisher erreichten Erfolge werden allerdings nur als Etappen-Sieg auf dem weiteren Weg zum großen Unternehmens-Ziel gesehen. Langfristig will das Unternehmen die Zahl von 5.000 verkauften Häusern pro Jahr überschreiten. Dabei setzt die Thüringer Hausbau-Marke auch in 2006 auf den Ausbau der Service- und Sicherheitsleistungen für die Bauherren.

Die Firma Wachs Bauunternehmung Roßwein GmbH mit seinem Geschäftsführer Mathias Wachs an der Spitze hat es im Jahr 2005 zum dritten Mal in Folge geschafft, unter die „Top Ten” des bundesweit tätigen Town & Country Unternehmensverbundes zu kommen. Unter 140 Town & Country Lizenzpartnern erreichte das erfolgreiche mittelsächsische Bauunternehmen erneut den 7. Rang.

 Notiert

Wachs Bauunternehmung hat die Nase wieder vorn 

Diese Leistung bezeugt, dass das Bauteam mit dessen kundenorientierter Arbeitsweise genau richtig liegt. Mathias Wachs belegte diese Position kürzlich in einem Interview auf seine Weise: „Wir betrachten heute unsere Kunden als Partner, ebenso wie alle am Bau unserer Häuser beteiligten Handwerksbetriebe.” Und er fügt gleich hinzu: „Es ist nicht nur uns, sondern vor allem den Bauherren wichtig, dass unsere Bauvorhaben mit hoher technologischer Baudisziplin realisiert werden. Das erspart der Bauherrschaft erhebliche Baunebenkosten und verhindert unseren Handwerksbetrieben die Vergeudung wertvoller Arbeitszeit.”

Town & Country Haus sorgt für Unabhängigkeit von den steigenden Energiepreisen

Jedes zweite verkaufte Haus wird bereits mit Erdwärmepumpe oder als KfW60-/KfW40-Haus realisiert

Der Town & Country Lizenzpartner Wachs Bauunternehmung Roßwein GmbH baut auf Solidität und Erfüllung der Kundenwünsche. Alle derzeit mehr als 40 Typenhäuser des Massivhausanbieters lassen sich ganz individuell auf die Bedürfnisse der Bauherren abstimmen. 

Nun greift Town & Country Haus als inzwischen bekannt gewordener Trend-setter im Hausbau neben dessen umfassendem Sicherheitspaket für Bauherren wichtige aktuelle Themen im Hausbau auf. Energiespar-Häuser liegen im Trend. Immer mehr Bauherren koppeln sich durch die konsequente Ausnutzung moderner Technik wie Brennwert-Thermen, Solar-Energie und Wärmepumpen von der Kosten-Explosion auf den Öl- und Energie-Märkten ab. Begünstigt wird dies von der jüngsten Verbesserung der Kredit-Konditionen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für Energiespar-Häuser. So können bei einem Haus, das nach den Energiespar-Richtlinien der KfW erstellt wird, 50.000 Euro mit einem Effektiv-Zinssatz ab 1 Prozent bei der Finanzierung eingeplant werden.

„Durch die günstigen Kredite der KfW und die Einsparungen bei den laufenden Kosten für Heizung und Warm-Wasser werden die Mehraufwendungen für die energiesparenden Baumaßnahmen nahezu egalisiert“, erklärt Mathias Wachs. Bereits seit einem Jahr bietet der Massiv-hausanbieter Energiesparhäuser nach den KfW Richtlinien E40 und E60 an. Insbesondere junge Familien mit Kindern entscheiden sich immer häufiger für die Energiesparvariante. Denn für diese stellt der Kauf eines Eigenheims unter anderem ein Baustein in ihrer Altersvorsorge dar. Die monatlichen Einsparungen bei den Energiekosten wirken dabei wie eine zusätzliche Rente. Immerhin lassen sich die Kosten für Heizung und Warmwasser je nach Ausbaustufe des Energiesparhauses gegenüber einem Haus, das nach der aktuellen Energie-einsparverordnung gebaut wird, bis zu 75 Prozent reduzieren. Das ist ein großes Plus für die Haushaltkasse, das bei dem von Experten prognostizierten weiteren Anstieg der Energiekosten noch deutlich steigen wird. „Insbesondere rechnet es sich, wenn man beim Hausbau auf erneuerbare Energien wie Solaranlage oder Wärmepumpe gesetzt hat“, schildert der Bauunternehmer Mathias Wachs weiter.

Dabei treffen die Bauherren mit einem Town & Country Energiesparhaus Vorsorge weit über die Energiekosten hinaus. Denn im Kaufpreis des Hauses sind, wie bei allen Town & Country Häusern, gleich drei Schutzbriefe enthalten. Neben dem Bau-Qualitäts-, und dem Bau-Finanz-Schutzbrief gibt es bei Town & Country den Bau-Service-Schutzbrief. Im Rahmen der Schutzbriefe bietet Town & Country ein deutschlandweit bisher einmaliges Sicherheitspaket für Eigenheimbauer.

Notiert

Über 50 Hausbauverträge im Jahr 2005 geschlossen

Nicht nur unter Town & Country Kunden hat sich das Wachs´sche Bautempo und die Bauqualität sicht- und spürbar gelohnt. Inzwischen steigt die Anzahl der Nachfrager und potenziellen Bauinteressenten ständig mit der Weiterempfehlung des Unternehmens durch glückliche Bauherren.

So hat Bauunternehmer Mathias Wachs nicht nur gute Karten, sondern die besten Chancen für die Zukunftssicherheit seines stabilen Familienunternehmens, das er als Unternehmer in der vierten Generation führt.

Interessant wäre noch, was das Jahr 2006 für die Bauleute aus Roßwein bringt? „Viel Arbeit, cirka 50 Richtfeste sowie Schlüsselübergaben und noch mehr glückliche Bauherren”, sagt Wachs schmunzelnd. Wir gönnen es ihm und seinem Team.

13.04.2006_unten.gif